Lehrstellensuche – Vorstellungsgespräch

Das Ziel eines Vorstellungsgesprächs ist es, sich gegenseitig kennen zu lernen. Im Gespräch möchte die Berufsbildnerin, der Berufsbildner einen persönlichen Eindruck von dir erhalten: Was interessiert und motiviert dich am Beruf? Wie trittst du auf? Weshalb hast du diese Firma gewählt? Erfüllst du die Anforderungen für diesen Beruf? Zudem hast du die Möglichkeit zur Ausbildung und zum Betrieb Fragen zu stellen. Durch eine gute Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch hast du bessere Chancen eine Lehrstelle zu erhalten.

Welche Fragen können dir in einem Vorstellungsgespräch gestellt werden? Mit dem Dokument «Fragenraster zum Vorstellungsgespräch» kannst du dir vor einem Vorstellungsgespräch Gedanken machen, was du über dich erzählen möchtest. 

Tipps zur Vorbereitung

Die Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch ist wichtig. Nachfolgend ein paar Tipps dazu:

  • Du kannst das Vorstellungsgespräch vorher mit jemandem üben, zum Beispiel mit deinen Eltern. 
  • Merke dir den Namen der Person, mit der du das Vorstellungsgespräch führen wirst.
  • Informiere dich gut über den Lehrbetrieb. Du findest auf der Firmen-Website des Betriebes viele
    Informationen. Schreibe dir Fragen zur Ausbildung und zum Betrieb auf, die du stellen möchtest. Indem du Fragen stellst, zeigst du dein Interesse am Beruf und an der Firma.
  • Plane für die Anreise genügend Zeit ein, damit du pünktlich am Ort des Vorstellungsgesprächs bist.
  • Trage saubere Kleider, in denen du dich wohl fühlst. Deine Kleider sollten nicht zu auffallend sein (bspw. nicht zu grelle Farben oder grosse Schriftzüge) und zum Betrieb passen.
  • Nimm deine Bewerbungsunterlagen zum Gespräch mit sowie Papier und Schreibzeug, damit du dir Notizen machen kannst.
  • Schalte dein Handy aus und entsorge den Kaugummi vor dem Gespräch.
  • Gehe mit einer positiven Einstellung an das Vorstellungsgespräch.

Tipps zum Vorstellungsgespräch

Du hast bereits einen Termin für ein Vorstellungsgespräch? Im Video «ROBIJ-Lehrfilm Teil 1: Vorbereitung» wird
gezeigt, wie du dich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst. 

Tipps zum Verhalten im Gespräch

Es ist normal vor und während des Gesprächs nervös zu sein. Versuche trotzdem, auf wichtige Aspekte zu achten:

  • Sei natürlich, freundlich und offen.
  • Begrüsse die Personen mit Namen. Schau ihnen in die Augen. Nimm auch im Gespräch immer wieder Augenkontakt auf.
  • Sei interessiert und beteilige dich aktiv am Gespräch, stelle Fragen.
  • Erzähle über deine Stärken und deine Motivation und überlege dir Beispiele dazu.
  • Sprich deutlich und nicht zu schnell.
  • Sei ehrlich und übertreibe nicht.
  • Bedanke dich am Ende des Gesprächs und frage, wie es weitergeht.
  • Verabschiede dich mit Augenkontakt von deinem Gesprächspartner und nenne
    seinen Namen.

Mögliche Fragen des Berufsbildners

Die Berufsbildner werden dir verschiedene Fragen stellen. Weisst du auf die untenstehenden Fragen eine Antwort?

  • Stellen Sie sich kurz vor, was müssen wir über Sie wissen?
  • Was arbeiten Ihre Eltern? Haben Sie Geschwister?
  • Was machen Sie in Ihrer Freizeit? Haben Sie ein Hobby?
  • Wie erleben Sie die Schule? Welches sind Ihre Lieblingsfächer? Welche Fächer haben Sie nicht so gerne? Warum? Wie gerne machen Sie Hausaufgaben? Wie bereiten Sie sich auf Prüfungen vor? Wie kommt die 3.5 in Deutsch in Ihrem Zeugnis zu Stande?
  • Was sind Ihre Stärken? Machen Sie ein Beispiel, wo zeigt sich Ihre Ausdauer und Ihre Teamfähigkeit? Wo haben Sie Schwächen?
  • Warum möchten Sie diesen Beruf erlernen?
  • Haben Sie Schnupperlehren gemacht? Wie haben Sie die Schnupperlehren erlebt? Was hat Ihnen gefallen? Was war nicht so toll?
  • Erfüllen Sie die persönlichen Voraussetzungen für diesen Beruf, z. B. genaues Arbeiten, Einfühlungsvermögen?
  • Warum haben Sie sich in diesem Betrieb beworben?
  • Wie würden Sie den Arbeitsweg zurücklegen?
  • Was erwarten Sie von dieser Lehrstelle?

Deine Fragen an den Berufsbildner

Du kannst auch Fragen stellen, zum Beispiel:

  • Wer ist bei Ihnen für die Ausbildung der Lernenden zuständig?
  • Wie viele Lernende gibt es in Ihrer Firma?
  • In welchen Berufen arbeiten die anderen Lernenden?
  • In welchen Bereichen/Abteilungen werde ich eingesetzt?
  • Wie sieht mein Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz aus?
  • Wie sieht ein durchschnittlicher Arbeitstag für Lernende bei Ihnen aus?
  • Wie sind die Arbeitszeiten?
  • Wo ist die Berufsfachschule?
  • Kann ich die während der Lehre bei Ihnen die Berufsmaturität erwerben?
  • Wie stehen meine Chancen, die Lehrstelle zu erhalten? Gibt es noch andere Bewerber/innen?
  • Bis wann bekomme ich Bescheid?

Assessment

Im Assessment werden deine Fähigkeiten, deine Kenntnisse und dein Verhalten eingeschätzt. Diese Einschätzung geschieht anhand von Rollenspielen, Gruppenübungen, dem Schreiben von Texten und Tests. Jede Firma hat ein eigenes Vorgehen, deshalb ist eine Vorbereitung schwierig. Assessments werden eher von grossen Firmen durchgeführt. Ein solches Auswahlverfahren findet oft in einer Gruppe, zusammen mit anderen Bewerbern/innen, statt.

Mehr Infos

© ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf