Lehrer/in Kindergarten, Primar- und Sekundarstufe 1 | ask! | Aargau | ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf

Lehrer/in Kindergarten, Primar- und Sekundarstufe 1

Je nach dem, auf welcher Stufe Sie als Lehrperson unterrichten möchten, unterscheidet sich der Ausbildungsweg. Verschaffen Sie sich einen Überblick.

Ausbildung an den Hochschulen

Die Ausbildung zur Lehrperson findet grösstenteils an Pädagogischen Hochschulen (PH) statt. Die Studiengänge werden im zweistufigen Studienmodell Bachelor/Master angeboten. Bei einigen Studienvarianten ist ein Berufseinstieg ab dem 3. Semester möglich.

Studium

Vorschul- und Primarschulstufe

Die Ausbildung erfolgt – je nach Angebot der jeweiligen Pädagogischen Hochschule – entweder nur für die Primarstufe (1.-6. Klasse) oder für eine Kombination beider Stufen. Das Studium umfasst im Minimum 180 ECTS-Punkte, was bei einem Vollzeitstudium einer Dauer von 3 Jahren entspricht. 

«Primarlehrer - Primarlehrerin, ein vielseitiger Beruf», Video von PH ZH

Teilen auf

Sekundarstufe I

Das Studium zum/zur Real-, Sekundar- oder Bezirksschullehrer/in umfasst Leistungen im Umfang von 270-300 ECTS-Punkten, was bei einem Vollzeitstudium einer Dauer von 4 bis 5 Jahren entspricht. Entweder laufen die fachliche und die pädagogisch-didaktische Ausbildung parallel zueinander oder man erwirbt zuerst für ein oder zwei Fächer einen Bachelor an einer anderen Hochschule, meist an einer Universität. Primarlehrer/innen können im Rahmen eines gesamtschweizerisch anerkannten Master-Lehrgangs zusätzlich ein Lehrdiplom für die Sekundarstufe I erwerben. Auskunft geben die PH. 

«Ich bin Seklehrer, Ich bin Seklehrerin», Video von PH ZH

Teilen auf

Sekundarstufe II

Die Ausbildung zur Lehrperson an Mittelschulen ist eine Ergänzung zu einem fachwissenschaftlichen Master of Arts bzw. Master of Science an einer universitären Hochschule oder Fachhochschule. Lesen Sie dazu unsere Kurzinfo «Lehrer/in an Mittelschulen».

Zulassungsvoraussetzungen

Vorschulstufe, Primarstufe und Sekundarstufe I

An die PH prüfungsfrei zugelassen werden für alle drei Stufen Personen:

  • mit einer gymnasialen Maturität,
  • mit Berufsmaturität plus Passerelle,
  • mit einem EDK-anerkannten Lehrdiplom
  • mit einem Fachhochschulabschluss.
  • nur für Vorschul- und Primarstufe: Fachmaturität im Berufsfeld Pädagogik

Ergänzungsprüfung: Alle anderen Personen benötigen eine Ergänzungsprüfung für die Zulassung zu einem pädagogischen Studiengang. Je nach Kanton werden dafür entsprechende Vorbereitungskurse angeboten. Die Prüfungen werden dezentral an den einzelnen PH durchgeführt und werden zum Teil auch von anderen PH anerkannt. Klären Sie zuerst ab, ob die PH, an der Sie studieren möchten, den von Ihnen ins Auge gefassten Vorbereitungskurs anerkennt.

Quereinstieg in den Lehrerberuf

Berufserfahrene Personen können sich zur Lehrerin / zum Lehrer mit schweizweit anerkanntem Abschluss ausbilden. Voraussetzungen sind ein Mindestalter von 27 Jahren sowie 3 Jahre Berufserfahrung (in Vollzeit oder in Teilzeit, verteilt auf max. 8 Jahre). Die Kantone und Ausbildungsinstitutionen entscheiden selbst, ob sie Quereinsteigende ausbilden oder nicht.

Die PH FHNW bietet ein EDK-anerkanntes Quereinstiegsprogramm für die Studiengänge Kindergarten-/Unterstufe, Primarstufe sowie Sekundarstufe I an. Dieses Programm ermöglicht eine erleichterte Zulassung für am Lehrberuf interessierte Personen, die die formalen Zulassungsvoraussetzungen teils  (vgl. oben) nicht erfüllen. Es wird ein Aufnahmeverfahren durchgeführt, in dem die Studierfähigkeit und Berufseignung abgeklärt werden. Für die Ausbildung selbst ist mit der Regelstudienzeit zu rechnen, ab dem 3. Semester ist ein begleiteter Berufseinstieg vorgesehen.  Individuelle Vorbildungen werden «sur dossier» beurteilt und allenfalls angerechnet. Weitere Informationen zum Quereinstieg an der PH FHNW: www.fhnw.ch/ph/quereinstieg

Die PH Zürich, die PH Luzern und die PH St. Gallen bieten für die Studiengänge Kindergarten/Unterstufe, Primar und Sekundarstufe I ebenfalls Quereinstiegsprogramme an (www.phzh.ch > Ausbildung, www.phlu.ch > Studium > Studiengänge, www.phsg.ch > Studium). Die anderen PH fragen Sie am besten direkt an: www.edk.ch > Themen > Diplomanerkennung > CH-Diplome / Hochschulen > Verzeichnis der EDK-Anerkannten Diplome.

Fit für den Lehrerberuf?

Wenn Sie die Frage beschäftigt, ob Sie die Voraussetzungen für den Beruf als Lehrperson mit- bringen (Interesse, Persönlichkeit), geben Ihnen die folgenden Online-Fragebögen aufschlussreiche Feedbacks:

Pädagogische Hochschulen in der Deutschschweiz

Kanton

Institution

Vorschule und Primar

Primarstufe

Sekundarstufe I

AG, BL,

BS, SO

Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz

www.fhnw.ch/ph

x

x

x

BE

Pädagogische Hochschule Bern

www.phbern.ch

x1,3

x

GR

Pädagogische Hochschule Graubünden

www.phgr.ch

x

x

x2

LU

Pädagogische Hochschule Luzern

www.phlu.ch

x

x

x

SG

Pädagogische Hochschule St. Gallen

www.phsg.ch

x

x

SH

Pädagogische Hochschule Schaffhausen

www.phsh.ch

x

x

SZ

Pädagogische Hochschule Schwyz

www.phsz.ch

x

x

TG

Pädagogische Hochschule Thurgau

www.phtg.ch

x

x

x

ZG

Pädagogische Hochschule Zug

www.phzg.ch

x

x

ZH

Pädagogische Hochschule Zürich www.phzh.ch

x

x

x

VS

Haute école pédagogique du Valais / Pädagogische Hochschule Wallis

www.hepvs.ch (Studiengänge: französisch, deutsch oder zweisprachig)

x1

x2

FR

Haute école pédagogique fribourgeoise / Pädagogische Hochschule Freiburg www.hepfr.ch (Studiengänge: französisch, deutsch oder zweisprachig)

x1

x

FR

Universität Freiburg www.unifr.ch

x2

1 Integrales Lehrdiplom für Kindergarten und Primarstufe 1–6
2 Kombinierter Studiengang für Lehrdiplom Sek 1 und Sek 2 möglich
3 Studiengang für Personen mit Berufsmaturität, nur im Kanton BE anerkannt

Quellen: www.edk.ch und Webseiten der Hochschulen

© ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf