Handelsschulen – Ausbildungen für Erwachsene | ask! | Aargau | ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf

Handelsschulen – Ausbildungen für Erwachsene

Viele Erwachsene überlegen sich, zusätzlich zu ihrer Erstausbildung eine Handelsschule zu besuchen, sei es als persönliche Weiterbildung, als Ergänzung zur bisherigen Tätigkeit oder mit dem Wunsch nach einem Quereinstieg in eine Bürotätigkeit. Auch eignet sich eine Handelsschule für selbstständige Berufsleute, welche ihre Büroarbeit selbst erledigen möchten. Es stehen diverse Handelsschulen und verschiedene Abschlüsse zur Auswahl. In der Regel dauern die Handelsschulen zwischen 1 und 1½ Jahren und es werden Vollzeit- und Teilzeit-Ausbildungen angeboten. Vereinzelt existiert die Möglichkeit, ein Handelsdiplom mit einem Praktikum zu ergänzen oder den Abschluss im Selbststudium zu erlangen.

Abschlüsse

Schulinterner Abschluss

Ein schulinternes Diplom wird lediglich von der Schule anerkannt, die es ausgestellt hat. Stammt das Diplom von einer bekannten und bewährten Schule, kann es bei der Stellensuche trotzdem wertvoll sein.

Diplome VSH

Der Verband Schweizerischer Handelsschulen (VSH) ist ein Zusammenschluss privater Handelsschulen der Schweiz (www.handelsschulverband.ch). Leistung und Qualität der angeschlossenen Schulen werden durch den Verband überwacht. Dieser unterscheidet zwischen Grundbildung (Vollzeitausbildung für Jugendliche und Erwachsene) und Zusatzausbildung (berufsbegleitende Ausbildung).

  • Grundbildung: Die Grundbildung ist aufbauend und kann je nach Bedürfnis und Fähigkeiten nach jedem Abschluss (Bürofachdiplom – Handelsdiplom) abgeschlossen oder bis zum EFZ weitergezogen werden.
  • Zusatzausbildung: Die Zusatzausbildung mit Abschluss Handelsdiplom VSH (dipl. Kauffrau VSH / dipl. Kaufmann VSH) richtet sich an Erwachsene mit Erstausbildung (EFZ oder Matura). Mit diesem Abschluss weist man sich über eine grundlegende kaufmännische Schulung aus, und damit kann der Einstieg in die Büroarbeitswelt angestrebt werden. Die erworbenen kaufmännischen Kenntnisse sind eine wertvolle Ergänzung zum erlernten Erst-Beruf, der Abschluss darf aber nicht mit einem EFZ als Kauffrau/-mann gleichgesetzt werden.

Handelsdiplom edupool.ch

Mit diesem Abschluss weist man sich über eine grundlegende kaufmännische Schulung aus und damit kann der Einstieg in die Büroarbeitswelt angestrebt werden. Die erworbenen kaufmännischen Kenntnisse sind eine wertvolle Ergänzung zum erlernten Erst-Beruf. Auch dieser Abschluss kann aber nicht mit einem EFZ als Kauffrau/-mann gleichgesetzt werden. edupool.ch ist ein Zusammenschluss von ca. 50 kaufmännischen Weiterbildungszentren von kaufmännischen Berufsfachschulen. Die zentralen, von edupool.ch erstellten Prüfungen, gewährleisten einen einheitlichen gesamtschweizerischen Standard.

Praktische Arbeitserfahrung sammeln

Um erfolgreich im Büro Fuss zu fassen, braucht es neben einer schulischen Ausbildung vor allem auch praktische Erfahrung. Eventuell gelingt der Einstieg mittels Praktikum, wie es u.a. die Login (Bildungspartner im Bereich öffentlicher Verkehr) für Um- und Wiedereinsteiger/innen anbieten: www.login.org > kaufmännisches Praktikum.

Abschluss Kaufmann/-frau EFZ

Bei jungen Erwachsenen ohne Erstausbildung ist es sinnvoll, einen Abschluss als Kaufmann/-frau EFZ anzustreben. Das Handelsdiplom VSH in Vollzeit führt mit zusätzlichem Fremdsprachenunterricht auf den Wissensstand des theoretischen Unterrichts der kaufmännischen beruflichen Grundbildung (Lehre). Mit total zwei Schuljahren und einem kaufmännischen Betriebspraktikum von 1 Jahr ist ein kaufmännischer Lehrabschluss (Qualifikationsverfahren) möglich. Ein EFZ als Kaufmann/-frau kann auch über eine reguläre Lehre erreicht werden.

Ob der Abschluss «Kaufmann/-frau EFZ» bei älteren Erwachsenen sinnvoll ist, muss im Einzelfall geklärt werden. Weiterbildungen und Berufsziele können teilweise auch ohne EFZ-Abschluss erreicht werden. Fehlt jedoch die praktische Erfahrung aus einem anderen Beruf, oder hat man schon länger nicht mehr gearbeitet, ist das EFZ auf alle Fälle auch für ältere Erwachsene eine Chance.

Kaufmann/-frau EFZ – Berufsabschluss für Erwachsene (Nachholbildung)

Personen, welche über längere Arbeitserfahrungen im kaufmännischen Berufsfeld verfügen, haben die Möglichkeit, einen Berufsabschluss für Erwachsene zu absolvieren.

Die Kurzinfo «Berufsabschluss für Erwachsene» gibt einen Überblick über das Thema und ist erhältlich im Info-Zentrum oder als Download von unserer Website www.beratungsdienste.ch > Downloads

Mehr Information zum Berufsabschluss für Erwachsene finden Sie auf www.eingangsportal.ch.

Handelsschulen und Diplome

VSH – Grundbildung
Bürofachdiplom VSH
Handelsdiplom VSH + Praktikum
Kaufleute EFZ
VSH- Zusatzausbildung

Handelsdiplom VSH /
Kaufleute VSH

www.kaz.ch (Aarau)

www.minervaschulen.ch (Aarau, Baden u.a.)

www.hso.ch (Aarau u.a.)

www.benedict.ch (Zürich, Luzern u.a.)

www.raeberschule.ch (Zürich)

www.juventus.ch (Zürich)

www.nsh.ch (Basel)

edupool.ch

Handelsdiplom

www.zentrumbildung.ch (Baden)

www.bwzofingen.ch

www.kvpro.ch (Liestal, Basel)

www.kv-business-school.ch (Zürich)

Schuleigene Diplome

www.hkvaarau.ch

www.klubschule.ch (Aarau, Baden u.a.)

www.hso.ch

Je nach Schule und Ausbildung gestaltet sich der Unterricht unterschiedlich: Berufsbegleitend oder Vollzeit; an Abenden, einzelnen Wochentagen oder am Samstag, zum Teil auch in Kombination von Abend- und Tagesunterricht; ganz selten auch im Selbststudium.

Die Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Qualität der Angebote.

© ask! – Beratungsdienste für Ausbildung und Beruf